News

Vereinsleben

Die Zukunft hat begonnen

Mit zahlreichen Bauarbeiten während der Sommerferien schaffen wir uns und kommenden Generationen Raum für Sport und soziale Aktivitäten und verbessern zudem unsere Klimabilanz

Für den kommenden Winter sind wir gut gerüstet! Die Sommerferien nutzen wir nämlich nicht nur, um einen neuen Boden in unserer Dreifachhalle zu verlegen, sondern haben auch eine komplett neue Heizung einbauen lassen. Außerdem bekommen wir derzeit unsere eigenen Gas- und Wasserleitungen von der H.-H.-Meier-Allee aus verlegt, damit wir nicht mehr am Tropf der Grundschule hängen wie bisher. Dadurch haben wir es im Winter zum einen schön warm in unseren Hallen, zum anderen können wir jetzt auch in den Umkleiden bei Halle 8 und 9 heiß duschen.

Zu Beginn der Ferien haben wir unser Blockheizkraftwerk (BHKW) abgestellt, damit die Handwerker an ihre Arbeit gehen konnten. Sie haben uns eine zweite Gastherme eingebaut mit derselben Power wie unsere bisherige, sodass wir jetzt mit doppelter Leistung heizen. Unsere energieeffizienten Pumpen, die 2012 zusammen mit unserem BHKW eingebaut wurden, haben eine elektronische Steuerung bekommen, die unserem leitenden Haustechniker Stefan Drewes ein bisschen Arbeit abnehmen. Denn bisher war es so, dass er die Pumpen von Hand eingestellt hat, je nach Außentemperatur. Im Gegensatz zu Stefan braucht die neue Steuerung zwar Strom, um zu funktionieren, läuft aber nach neuestem Stand der Technik äußerst sparsam.

Wenn alle Ventile sitzen, alle Leitungen verlegt und alle Düsen eingestellt sind, werden alle rund 100 Heizkörper im Hallenkomplex einschließlich Nebenräumen, Gastronomie und „Kletterknirpse“ in einem hydraulischen Abgleich aufeinander eingestellt. Spätestens ab August soll das System laufen wie am Schnürchen.

Noch länger wird uns dagegen die Umstellung auf LED beschäftigen. Damit haben wir zwar schon im Winter begonnen, da wir aber keine halben Sachen machen, sondern auf dem kompletten Gelände die Leuchtmittel tauschen, werden wir damit noch eine Weile zu tun haben. Nachdem wir gemeinsam den Boden aus der Dreifachhalle entfernt haben, sind dort die Lampen bereits gewechselt worden. Was uns noch bevor steht sind unter anderem die Flure zu den Hallen ebenso wie das therafit und die Parkplatzbeleuchtung.

Die Arbeiten jetzt werden sich auf Dauer für uns auszahlen. Nicht nur was unsere Stromrechnung angeht, sondern auch in Hinsicht auf unsere Klimabilanz.

WEITERE NEWS