News

Spielbetrieb

Judo

Bremer Kämpfer gewinnen fünf norddeutsche Titel

Bremen. Mit fünf ersten und zwei zweiten Plätzen sind Bremens Nachwuchs-Judokas von den Norddeutschen Einzelmeisterschaften der weiblichen und männlichen U 15 im niedersächsischen Lutten zurückgekehrt. Drei erste Plätze holten Akteure der Judoschule Kano Bremerhaven: Salavat Akhiev (bis 37 kg), Ishan Dzhemaldinov (bis 43 kg) und Mansur Vakhaev (bis 46 kg) katapultierten einige Favoriten vorzeitig ins Aus und dominierten das Geschehen in ihren Gewichtsklassen. Aber auch zwei Bremer Kämpfer gewannen Goldmedaillen: Rasul Achmadov (bis 40 kg/Bremen 1860) und Kevin Muhl (bis 50 kg/SC Panthera) kämpften sich technisch versiert zum Erfolg. Norddeutsche Vizemeisterinnen wurden Valerie Lang (bis 36 kg/Enjoy Judo) und Silvia Wirth (bis 48 kg/SASU Bremen), die sich gegen die starke Konkurrenz aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein erst im Finale beugen mussten.

Bremen. Mit fünf ersten und zwei zweiten Plätzen sind Bremens Nachwuchs-Judokas von den Norddeutschen Einzelmeisterschaften der weiblichen und männlichen U 15 im niedersächsischen Lutten zurückgekehrt. Drei erste Plätze holten Akteure der Judoschule Kano Bremerhaven: Salavat Akhiev (bis 37 kg), Ishan Dzhemaldinov (bis 43 kg) und Mansur Vakhaev (bis 46 kg) katapultierten einige Favoriten vorzeitig ins Aus und dominierten das Geschehen in ihren Gewichtsklassen. Aber auch zwei Bremer Kämpfer gewannen Goldmedaillen: Rasul Achmadov (bis 40 kg/Bremen 1860) und Kevin Muhl (bis 50 kg/SC Panthera) kämpften sich technisch versiert zum Erfolg. Norddeutsche Vizemeisterinnen wurden Valerie Lang (bis 36 kg/Enjoy Judo) und Silvia Wirth (bis 48 kg/SASU Bremen), die sich gegen die starke Konkurrenz aus Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein erst im Finale beugen mussten.

Quelle: Jörg Niemeyer
Weser-Kurier-Kurier, Stadtteilkurier Seite 18, Ausgabe 02.12.2021
Bild: Bremen 1860
Bildunterschrift: Rasul Achmadov mit seinem Trainer von Bremen 1860 Nurali Normakhmatov