News

Spielbetrieb

Sport-Report: VOLLEYBALL - BASKETBALL - RSG - BILLARD- FECHTEN - SHOWDOWN



BASKETBALL
Unsere Ersten Weserbaskets-Damen fahren eine deutliche Niederlage gegen den TV Vörden ein, nur im dritten Viertel gelingt es dem Team positiv zu punkten. Nach eigener Einschätzung ist das Team dennoch Stolz bis zum Schlussbuzzer zusammengehalten und gekämpft zu haben. Die Ersten Herren Siegen auswärts gegen die heimstarken Delmenhorst Devils.
 
1. Damen Weserbaskets : TV Vörden (2. Regionalliga)
 47 : 67 Niederlage (9:21, 22:41, 34:51)
1. Herren Weserbaskets / Bremen 1860 : TV Delmenhorst (Oberliga)
 94 : 83 Sieg (25:18, 38:32, 65:68)
2. Damen : Osnabrücker TB II (Oberliga)
 41 : 53 Niederlage (14:17, 24:29, 30:41)
3. Herren : BSG Bremerhaven IV (Bezirksliga)
 68 : 76 Niederlage (20:16, 37:30, 50:61)
4. Herren : TSV Altenwalde (Bezirksklasse)
 56 : 67 Niederlage (23:13, 38:33, 46:56)
mU18 Weserbaskets : Eisbären Bremerhaven (Landesliga)
 92 : 77 Sieg (25:16, 27:35, 69:63)
mU18 : TSV Osterholz-Tenever e.V. (Bezirksliga)
 60 : 58 Sieg (17:15, 28:19, 39:26)
mU14 Weserbaskets : Oldenburger TB II (Landesliga)
 56 : 73 Niederlage (23:18, 42:39, 62:49)
2. wU16 : TSV Lamstedt (Bezirksliga)
 46 : 86 Niederlage (5:18, 17:41, 34:58)
 
VOLLEYBALL
Das Spiel unserer Ersten Herren gegen den MTV Gifhorn war als Abstiegskampfspiel gegen den Kellernachbarn extrem wichtig  - und ging verloren. Gegen die Gifhorner konnten die Spieler im Coach Matthias Gilch keinen Satz auch nur knapp gestalten. Die Ersten Damen manifestieren sich in der Tabellenmitte, nachdem sie einen 3:2-Sieg gegen die TSV Griesen Grizzlys einfahren.
 
1. Herren : MTV Gifhorn (Regionalliga)
 0 : 3 Niederlage (12:25, 17:25, 19:25)
1. Damen : TSV Griesen GRIZZLYS (Oberliga)
 3 : 2 Sieg (21:25, 25:26, 25:17, 23:25, 15:7)
2. Damen : BC Cuxhaven (Landesliga)
 3 : 0 Sieg (25:7, 25:23, 25:13)
3. Damen : VSG Altes Land (Landesliga)
 0 : 3 Niederlage (23:25, 15:25, 23:25)
3. Damen : SG Heide Volleys (Landesliga)
 0 : 3 Niederlage (9:25, 19:25, 14:25)
4. Damen : VG Meyenburg/Schwanewede (Landesliga)
 3 : 1 (25:14, 20:25, 25:21, 25:21)
5. Damen : BTS Neustadt IV (Bezirksklasse)
 3 : 0 Sieg (25:15, 25:4, 25:7)
5. Damen : ATSV Habenhausen (Bezirksklasse)
 3 : 0 Sieg (25:16, 25:23, 25:16)
 
BILLARD
Nach vier verlorenen Spielen teilt sich unser Pool Billard-Team den letzten Platz mit dem PBC Wiesmoor III.

1. Mannschaft : GVO Oldenburg 5 (Landesliga)
 2 : 6 Niederlage
1. Mannschaft :  BF Bremen 3 (Landesliga)
 2 : 6 Niederlage
 
RHYTHMISCHE SPORTGYMNASTIK
Mit den besten 9 Gymnastinnen fuhren die beiden Landestrainerinnen Birgit Passern und Larissa Drygala zum internationalen „Diadem-Cup“ in den Bundesstützpunkt Berlin. Am Start waren 9 Länder (RUS, BUL, LAT, CZE, INA, CYP, ESP, CRO, GER), drei Gymnastinnen, die Weltmeisterschaften geturnt haben und mehrere deutsche Clubs.
Zwei Silbermedaillen und vier dritte Plätze, sowie 9 Finalplatzierungen ließen das schlechte Vorjahresergebnis schnell vergessen.
Erfolgreichste Bremerin war die 14-jährige Alissa Pjatich (Bremen 1860) mit Silber im Mehrkampf und Finale Keule, sowie Bronze für das Bandfinale.
Aufgrund einer technischen Panne, wurden keinerlei Wertungen angezeigt und so wurde erst auf der Rückfahrt im Internet gesehen, daß Alissa im Mehrkampf nur 0,017 Punkte an der Goldmedaille vorbeigeschrammt war.
Die drei weiteren Bronzemedaillen gingen an Magdalena Linke (Mehrkampf und Ballfinale) und Anastasia Janz (Finale ohne Handgerät), die beide Bremen 1860 angehören.
Die drei Gymnastinnen der Meisterklasse konnten nicht alle im großen Feld der internationalen Seniorinnen mithalten. Jule Scheffer (Bremen 1860) machte ihre Sache am besten, turnte fehlerfrei und dynamisch durch und wurde mit Rang 7 im Mehrkampf und Platz 5 im Ballfinale belohnt.
Sandy Kruse (Bremen 1860) blieb etwas hinter den Erwartungen zurück und verlor durch einen großen Ballverlust am Ende der Übung eine Medaille. Auch im Finale schaffte es die Schülerin der Ronzelenstraße nicht, ihre Leistungen fehlerfrei abzurufen. „Daran muss Sandy arbeiten,“ erklärte Birgit Passern, denn Sandy hat, genauso wie Alissa, die Einladung zur erweiterten Vorbereitung für die Junioren-WM nächstes Jahr in Moskau erhalten. 
Nächstes Wochenende können alle ihre Leistungen erneut unter Beweis stellen, den am Samstag, den 01.12.18 findet im Bundesstützpunkt das traditionelle Weihnachtsturnier des Turnkreises Bremen-Stadt statt.
 
FECHTEN
Auch unsere Damenflorettmannschaft war in der ersten Runde des Deutschlandpokals erfolgreich. Mit Elisabeth Wichmann (U14), Clara Neumann (U20) und Lara Kleinschmit (Senioren) war die das Team sehr jung besetzt und hatte die Gegnerinnen vom FK Hannover zu Gast. Von Anfang an konnten die drei Fechterinnen eine Führung ausbauen. Nur in der Mitte der Begegnung, als Kleinschmit auf die stärkste der Gegnerinnen Katharina Kroggel traf, konnten die Hannoveranerinnen auf 29:29 aufholen. In den folgenden drei Schlussgefechten machten die 1860er den Sack aber zu und siegten 45:38.
Von technischer Überlegenheit konnte man in dieser Begegnung nicht sprechen. Den 1860-Fechterinnen war aber die Härte und Geschwindigkeit anzusehen, die unterm Strich den Unterschied machte und die man nur über regelmäßige Wettkampfteilnahme und zielorientiertes Training entwickelt.
Damit sind alle Mannschaften von 1860 für die nächste Pokalrunde qualifiziert, neben den Damenfloretties siegte auch die Herrenflorettmannschaft, die Herrendegenfechter haben ein Freilos.
 
SHOWDOWN
Am vergangenen Samstag fand in Herne / NRW die Qualifikationsrunde der Frauen Nord-West für die Deutsche Meisterschaft 2019 in der inklusiven Sportart Showdown statt. Zehn Teilnehmerinnen spielten die vier Startplätze unter sich aus. Martina Reicksmann von der SfB Bremen 1860 errang den dritten Platz. Sie war die einzige Teilnehmerin aus Bremen. Die übrigen Starterinnen aus dem Norden kamen aus Hamburg (Platz 5), Hannover (Platz 6) und Braunschweig (Platz 8). Die Meisterschaft wird vom 25.-28. April 2019 in Viersen / NRW ausgetragen.
 
 

WEITERE NEWS