News

Spielbetrieb

Taekwondoka zeigen sich

Beim Poomse-Turnier waren die eigenen Nerven der größte Kontrahent für viele Kampfsportler

Die Technik kann noch so gut sitzen, wenn die Nerven nicht mitspielen, ist in einem Turnier nicht viel zu holen. Das merkten die Taekwondoka, die sich dem vereinsinternen Poomse-Turnier stellten. In zwei Leistungsklassen, eine für die unteren Gürtelgrade gelb und grün, eine für Kampfsportler bis zum roten Gürtel, traten sie gegeneinander an.

„Besonders in der ersten Leistungsklasse gab es einige, die richtig nervös waren“, sagt Abteilungsleiter Wolfgang Albers (7. Dan). Aber auch bei einigen höher Graduierten flatterten ordentlich die Nerven, auch wenn es für sie nicht das erste Turnier war. „Deshalb machen wir die Turniere“, so der Meister weiter. Es gehe darum, Nervosität und Ängste abzubauen und auf Gürtelprüfungen vorzubereiten. Auch in den Prüfungssituationen müssen die Kampfsportler ihre beste Leistung vor Publikum abrufen.

Dabei hätten beim Turnier eigentlich alle ganz entspannt sein können, kennen sie sich doch aus den wöchentlichen Trainingseinheiten. Entsprechend familiär war auch die Atmosphäre beim Wettbewerb. Um als Kampfrichter die Vereinskollegen zu begutachten, opferten rund 20 Schwarzgurte ihre Freizeit. Sie vergaben in zwei Formenläufen pro Taekwondoka die Punkte. Die besten Fünf jeder Alters- und Leistungsklasse zogen ins Finale ein.

Hier die jeweils Erstplatzierten bei den Mädchen und Frauen:

Leistungsklasse 1 (Gelb- bis Grüngurte)
- bis 10 Jahre: Aurea Münz
- bis 11 Jahre: Romy Förster
- 12 bis 14 Jahre: Teima Rayan und Sundus Al-Hillu (punktgleich)
- 15 bis 32 Jahre: Jenny Wendt
- ab 35 Jahre: Ulrike Al-Quassem

Leistungsklasse 2 (Blau- bis Rotgurte)  
- bis 17 Jahre: Lilia Tensil
- 18 bis 44 Jahre: Jule Hoffmann und Martje Stellmacher (punktgleich)
- ab 45 Jahre: Nicole Braun
 
Hier die jeweils Erstplatzierten bei den Jungen und Männern:
Leistungsklasse 1                                           
- bis 12 Jahre: Benjamin Frenzel
- 13 bis 18 Jahre: Tomkin Middleton, Finn Kramer (punktgleich)
- ab 19 Jahre: Marek Ahmad

Leistungsklasse 2                                           
- bis 28 Jahre: Kristian Hammer
- ab 29 Jahren: Pier Bergmann und Michael Heyna (punktgleich)
 
Den Abschluss des Turniers nutzte das Taekwondo-Demoteam für eine Generalprobe seiner neuen Show.
 

WEITERE NEWS