News

Spielbetrieb

Bremen 1860 erneut ohne Punkte

Volleyballer unterliegen OTB 0:3

Auch im dritten Spiel der Regionalliga-Saison holten die Volleyballer von Bremen 1860 keine Punkte. Die Akteure von Trainer Matthias Gilch verloren beim Oldenburger TB deutlich mit 0:3 (17:25, 22:25, 13:25). Erneut ließ sich Gilch, diesmal als Libero, mit auf die Aufstellungsliste schreiben, wechselte sich jedoch nicht ein. Verzichten musste das Team auf Co-Trainer Matteo Witt. Aus der zweiten Mannschaft des Vereins rückten der erfahrene Angreifer Frank Schönung und der 18-jährige Thieß Marohn ins Team. Mit Marohn und Kapitän Paul Bormann spielte die Mannschaft erstmals in der Saison mit zwei Mittelblockern. „Das muss sich allerdings erst noch einspielen“, sagte Gilch.
Im zweiten Satz blitzte das Potenzial der Bremer zumindest kurzzeitig auf. Sie führten in der Endphase mit 20:17 und hatten den zwischenzeitlichen Ausgleich in greifbarer Nähe. „Wir haben es aber nicht geschafft, diesen Lauf bis zum Satzende aufrechtzuerhalten“, erklärte Gilch. Sein Team müsse sich in den kommenden Wochen erst noch finden, um mental auch in kritischen Situationen stabiler agieren zu können. Am 20. Oktober empfangen die Bremer den derzeitigen Tabellenführer, die VSG Ammerland.

Bremen 1860: Bormann, Eschner, Fischer, Gilch, Müller, Preuß, Röpke, Schönung, Marohn

VON KATJA NONNENKAMP-KLÜTING
Weser-Kurier, Ausgabe 02.10.2018, Seite 27