News

Spielbetrieb

Sport-Report: RUGBY - BASKETBALL - LEICHATHLETIK - FECHTEN

Wie die Saison ins rollen kommt.

RUGBY
Nach einem deutlichen Sieg der 1. Herren zeigt sich unser neuer Head Coach Andreas Müller zufrieden: im Spiel gegen FT Adler Kiel hat sein Team alle möglichen Versuche gemacht, ein guter Spielverlauf sorgte für ein begeistertes und lautstarkes Publikum am Baumschulenweg. „Das Spiel war Werbung für den Rugbysport“, so der Coach.

1. Herren : FT Adler Kiel (2. Bundesliga)
 58 : 18 Sieg
SG Hansa (Bremen/HRC) : TSV Victoria Linden (U14 Niedersachsenliga)
 7 : 38 Niederlage
 
BASKETBALL
„Die Jungs haben bis zum Ende alles gegeben und leider knapp in den letzten Minuten verloren. Alles kein Beinbruch und wir werden besser im nächsten Spiel auftreten.“, resumiert Coach Niklas Dettlof das erste Saisonspiel seiner U18-Jungs. Erwartungsgemäß war man im ersten Spiel nervös und verlor gegen aggressive Gegner viele Bälle.

Weserbaskets mU18 : SC RASTA Vechta : (Landesliga)
 51 : 56 Niederlage (15:10, 28:32, 43:41)

LEICHTATHLETIK
Bei ihrem letzten Start in dieser Sommersaison durfte sich Hannah Cirksena noch einmal mit der norddeutschen U16-Konkurrenz messen. Im Rahmen des U16-Ländervergleichskampfes fünf norddeutscher Leichtathletikverbände trat Hannah im Hochsprung als nominierte Vertreterin für den Bremer Leichtathletik Verband (BLV) an. Wie in der ganzen Saison stand am Ende wieder eine übersprungene Höhe von 1,48 Metern zu Buche, welche zum achten Rang in der Konkurrenz reichte. Die 15-jährige scheiterte abermals denkbar knapp an der nächsten Höhe von 1,52m. Diese 1,50m-Grenze hat sich Hannah nun fest als Ziel für die kommende Hallensaison vorgenommen. Durch zwei kurzfristige Ausfälle musste das neunköpfige Mädchen-Team des BLV ein wenig die Aufstellung verändern, sodass Hannah zu Gunsten der Schwedenstaffel auf ihre Paradedisziplin den 300m Hürden verzichten musste. Dafür präsentierte sich die junge 1860erin auf der 300m-Distanz noch einmal stark, wie auch ihre Staffelkolleginnen. Am Ende konnte die Staffel des kleinsten Bundeslandes sogar noch die Staffel aus Schleswig-Holstein hinter sich lassen und sich auf Rang vier einreihen.

FECHTEN
Der Saisonauftakt mit den ersten Qualifikationsturnieren unserer Fechter verlief eher holprig. In Münster bei den Erwachsenen schafften es Lara Kleinschmit und Jeanine Staber nicht über das erste KO-Gefecht hinaus und reihten sich in der hinteren Hälfte ein. Im Herrendegen schied Kai Bischof in einem knappen ersten KO mit 13:15 aus.
Auch die Jugendlichen, welche in Hamburg antraten blieben teilweise unter ihren Möglichkeiten. In der U17 schieden Julian Dubischar und Luis Wassenaar ebenfalls knapp im ersten KO 15:15 aus. Einzig Tom Willems qualifizierte sich für die besten 32, doch auch für ihn war Ende hier. Vorzeigbare Ergebnisse lieferten in der U14 Finn Bischof (7.), Matvey Mogilin (8.) und Bruno Fischer (10.).
„Die Jugendlichen sind  gut vorbereitet. Wir werden vor den nächsten Wettkämpfen daran arbeiten, dass die Konzentration stimmt und bleiben guter Dinge.“, so Coach Sebastian Theiß.
 

WEITERE NEWS