News

Spielbetrieb

Clara Neumann überzeugt in München

Fechterin von Bremen 1860 landet bei der Deutschen Meisterschaft der U17 auf Platz 18

Von Beginn an da gewesen und das beste Ergebnis ihrer Laufbahn eingefahren. Bei den Deutschen Meisterschaften der U17 im Damenflorett trat Clara Neumann vom Fechtverein Bremen 1860 als einzige Bremerin im Einzel an und holte Platz 18. Das Bremer Damenteam schied bereits in der Vorrunde aus und das Herrenteam musste wegen einer Verletzung aufgeben.
Die insgesamt 98 Starterinnen bei der weiblichen U17 traten in 14 Runden mit je sieben Fechterinnen gegeneinander an. Clara Neumann gewann alle ihre sechs Gefechte, darunter eins gegen die Zweitplatzierte auf der Rangliste des Deutschen Fechter-Bunds (DFB), Sophie Brunets aus Tauberbischofsheim. „Clara hat voll Gas gegeben“, sagte 1860-Trainer Sebastian Theiß. Von Anfang bis Ende habe sie vollen Einsatz gezeigt. Neben der guten Vorbereitung könnte der Rückhalt, den sie während der Meisterschaft gespürt hat, ein Grund dafür gewesen sein. Denn insgesamt sind fünf Fechterinnen und Fechter vom FV Bremen 1860 nach München gefahren. Und sie standen während Clara Neumanns Gefechten neben der Bahn und haben kräftig angefeuert.

Nach der guten Vorrunde lag sie auf dem zehnten Rang. „Damit hatte sie ein Freilos“, so Sebastian Theiß. Das hieß, dass sie die erste K.O.-Runde überspringen konnte und erst eine Runde später wieder antreten musste. Dort schlug sie Lilli Hügel aus Stuttgart deutlich mit 15:5 Treffern. Deren Teamkollegin Lara Witt, auf die Clara Neumann in der nächsten Runde traf, war ein härterer Brocken. Nachdem die Bremerin in Führung lag, verlor sie mit 14:15 Treffern und schied aus. „Das war wirklich knapp“, sagte Sebastian Theiß.

Marie Neumann und Tom Willems vom FV Bremen 1860 hatten im Vorfeld Hoffnungen, als Nachrücker auch im Einzel starten zu können. Da es aber keine Rückzieher gab, traten die beiden nur in der Mannschaft an. Das Team aus Clara und Marie Neumann sowie Elisabeth Wichmann vom FV Bremen 1860 verlor alle seine Vorrundengefechte und schied direkt aus. Die Herren mit Tom Willems und Luis Wassenaar vom FV Bremen 1860 traten mit Moritz Mießler vom Fecht-Club Bremen-Nord im Team an. Eine alte Beinverletzung von Luis Wassenaar ging während eines Vorrunden-Gefechts wieder auf. Der Fechter konnte nicht weitermachen und die Mannschaft musste zurückziehen.

Von den Erwachsenen im FV Bremen 1860 war Lara Kleinschmid parallel zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften beim Bienenstich-Turnier in Buchholz angetreten und holte Silber im zehn Athletinnen großen Starterfeld der Ü20. Das Turnier gilt als Ranglistenturnier ausschließlich für Niedersachsen und bescherte der Bremerin somit keine Punkte.

VON LIANE JANZ
WESER-KURIER, Stadtteilkurier Nordost, Ausgabe 17.05.2018, Seite 12

WEITERE NEWS